Markt Egloffstein

Navigation überspringen

Kurgarten


Der Luftkurort Egloffstein hat seit den 60er Jahren einen versteckt aber zentral gelegenen Kurgarten an der Talstraße - neben dem Heidsgärtla und dem "Gasthof zur Post". Ein Ort zur Erholung für Mensch und Tier. Viele Bäume, Sträucher, Stauden und Blumen wurden, dank vieler Spender neu gepflanzt. Diese stellen ein reichhaltiges Nahrungsangebot für Insekten, Vögel und andere Kleintiere bereit und erfreuen Augen und Nase der Besucher. Mehrere Vogelnistkästen, Ruhegelegenheiten für Fledermäuse und ein selbstgebautes "Insektenhotel" laden die Tiere zum Verweilen ein. Mit einem großen Natursteinhaufen am Wegrand wurde Wohnraum für Eidechsen und Insekten geschaffen, daneben hält ein Brennnesselfeld reichlich Nahrung für Schmetterlingsraupen bereit.  

Oberhalb des Kurgartens liegt ein Weiher über dem in lauen Nächten die Fledermäuse jagen. Deswegen wurden Themenbeete mit spezieller Bepflanzung für Käfer, Schwebfliegen und Nachtfalter und somit auch für die sie jagenden Fledermäuse angelegt. Im Eingangsbereich zeigt eine Schautafel die Lebensweise der "Jäger der Nacht".
Als Beitrag gegen das Bienensterben wurde eine Blumenwiese angesät, welche aus einer Vielzahl von pollen- und nektartragenden Blumen und Gräsern besteht.
Im Dreieck zwischen den zwei munter plätschernden Bachläufen und dem Weiher liegt eine Feuchtwiese. Sie gehört zu den artenreichsten, aber auch gefährdeten Biotopen und ist deshalb ein wichtiger Bestandteil des Projekts. Sie wird nur einmal im Jahr gemäht, so können sich Pflanzen (vielleicht auch die eine oder andere Orchidee) in natürlicher Weise selbst ansiedeln.
Für die Besucher des Kurgartens gibt es schließlich eine Boulebahn, ein nach dem Sonnenstand drehbares Waldsofa, mobile Liegestühle zum Relaxen und einen Pavillon. Außerdem lädt ein Naschgarten mit verschiedenen Beerensorten zur Verkostung ein.
Der Egloffsteiner Kurgarten - ein Paradies für Tiere, Pflanzen und Menschen. Er erhielt 2014 neben anderen Auszeichnungen den Sonderpreis des Naturschutzpreises 2014 "Arche 2014 - Biodiversität in unseren Gärten". 2015 und 2016 nahm er beim "Tag der offenen Gartentür" in Bayern teil.
2016 wurde der Egloffsteiner Kurgarten erneut mit dem Naturschutzpreis der Vereinigten Raiffeisenbank Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldberg e.G. ausgezeichnet. Das Thema lautete diesmal: "Der schönste Platz im Garten". Unter der Rubrik "Öffentliche Gärten und Vereinsgärten" erhielt der Kurgarten den 1. Preis. Die Jury bewertete den Garten in seiner Gestaltung als besonders gelungen und bestätigte ihm einen großen Freizeitwert.



 


Eine Gruppe ehrenamtlich tätiger Menschen kümmert sich um die Pflege des Gartens in den Monaten März - Oktober, jeweils montags von 14.30 Uhr - ca. 16.30 Uhr. Wollen Sie dabei sein und mithelfen? Wir würden uns freuen!
Kontakt J. Porisch, 0160-90675232

© Text und Bilder: Jutta Porisch






 


Markt Egloffstein

Badstraße 166 | 91349 Egloffstein
Tel.: 0 91 97 / 62 92 0 | Fax: 0 91 97 / 62 92 20 |